Hundefutter selbst gemach: Rinderhack mit Hüttenkäse

Rinderhack mit Hüttenkäse

Heute steht unsere Küche mal wieder im Zeichen des Hundes. Wir machen Hundefutter selbst. Also eigentlich nur ich und Shae steht ganz ungeduldig neben mir und versteht nicht, was da bitte so lange dauert: Rinderhack mit Hüttenkäse, Möhren und Petersilie.

Zutaten:

  • Rinderhack
  • 1 Eigelb
  • Frische Petersilie
  • Hüttenkäse
  • Möhren

 

Das rohe Hackfleisch mische ich mit dem Eigelb und der kleingehackten Petersilie. Da Shae die Petersilie sonst nicht mitisst, muss ich sie gut untermengen. Dazu gebe ich dann die klein geschnittenen Möhrenstückchen, hier gilt bei meinem Hund das Gleiche wie für die Petersilie. Obendrauf noch ein bisschen Hüttenkäse. Den kann man natürlich mit vermengen. Der Optik wegen mache ich das aber nicht. Das Auge isst ja schließlich mit.

Dann noch schön garniert mit etwas Petersilie und fertig ist das Festmahl für die kleine Mopsdame.

 

Rinderhack mit Hüttenkäse Shae mit selbstgemachtem Hundefutter

Rinderhack

Rinderhack kann sie roh essen. Wenn dein Hund kein rohes Fleisch gewöhnt ist, dann gib ihm erst nur kleine Mengen. Wichtig ist, dass es sich wirklich um reines Rind handelt. Kein gemischtes oder gar Schweinehackfleisch!

Petersilie

Petersilie gebe ich ihr immer mal wieder. Sie enthält Eisen und Folsäure und ist einfach gesund. Außerdem wirkt Petersilie entkrampfend, entzündungshemmend und fördert die Verdauung. Wenn dein Hund Probleme mit Mundgeruch hat, dann ist Petersilie ebenfalls genau das Richtige.

Eigelb

Eigelb ist sehr gut für das Fell. Daher gebe ich Shae einmal in der Woche ein rohes Eigelb. Ich achte darauf, dass das Ei frisch ist, damit die Gefahr für Salmonellen sinkt.

No Comments :

Schreibe einen Kommentar :

* Your email address will not be published.

* Your email address will not be published.