Das sind keine Hundehaare das ist Mops Gliter - Hundehaare entfernen neu

Das sind keine Hundehaare – das ist Mops Glitzer!

Hundehaare entfernen: So geht es!

Hunde haaren. Da gibt es kein Wenn und kein Aber. Während des Fellwechsels sind es mehr, dann mal wieder weniger Hundehaare in der Wohnung, im Auto, an den Kleidern. Na, seien wir ehrlich, die Hundehaare sind überall! Es gibt kein Entkommen.

Dass meine Wohnung eine Hunde WG ist, sieht jeder, sobald er nur einen Blick auf Boden oder Sofa wirft. Dennoch muss es ja nicht direkt offensichtlich sein, dass die beiden Fellnasen mein einstiges Reich voll und ganz für sich in Beschlag genommen haben.

Auch auf der Kleidung sind Hundehaare nicht wegzudenken. Als Hundebesitzer verlässt du niemals ohne Fellbesatz an der Kleidung das Haus. Schwarze Kleidung? Ohne vorherige Vorbereitung nicht mehr tragbar.

Wirklich Herr werde ich wohl niemals über den Mops-Glitzer, den Shae wie eine kleine überdrehte Fee lustig überall in der Wohnung verteilt. Mein Bestand an hundehaarbändigenden Utensilien wächst stetig und ich möchte euch einige dieser kleinen Wunderwaffen im Kampf gegen die Hundehaare vorstellen.

Bei mir im Einsatz sind aktuell

  • Staubsauger (mit Aufsatz speziell für Tierhaare)
  • Kleiderrolle (ohne geht gar nicht)
  • Fuselbürste (mehr oder weniger effektiv)
  • Waschbälle (eher für die langen Haare)
  • Magischer Reiniger (ein Muss im Auto)
  • Fleece Decken (man muss sich nur zu helfen wissen)

Kein Weg führt am Staubsauger vorbei!

Wer Hundehaare entfernen möchte, der kommt am Staubsauer wohl nicht vorbei. Es gibt spezielle Aufsätze zur Entfernung von Tierhaaren, die einfach super sind. Während sich der normale Aufsatz natürlich perfekt beim Bodenreinigen macht, kommst du damit aber auf Polstern jeglicher Art kaum weiter. Auch nur mit dem Saugrohr – bei leichter Saugkraft – wird es relativ mühselig.

Ich gehöre zu den Hundemamas, die ab und an leider nur die Nacht überstehen können, wenn die Lieblinge mit im Bett sind. Allerdings stehe ich weniger auf die ganzen Haare im Bett, die man dann nachts plötzlich im Mund hat. Nach einer Kuschelnacht mit den beiden kommt also immer der Staubsauger zum Einsatz. Shaes Haare weben sich regelrecht in das Spannbettlaken ein. Mit dem Tierhaarentferner Aufsatz für den Staubsauger, sind sie aber ganz schnell beseitigt.

Genau so gut eignet sich der aber natürlich auch für die Couch und Teppiche. Also alles, was weich ist.

Die Kleiderrolle – ständig im Einsatz

Wenn es darum geht, mal mehr oder weniger ohne Hundehaare auf der Kleidung das Haus zu verlassen – seien wir nicht naiv,  ganz ohne geht eh nicht – dann ist die Kleiderrolle für mich unverzichtbar. Ich habe auch eine Kleiderbürste, jedoch beseitigt diese eher Fuseln. Die Kleiderrolle entfernt die Hundehaare wirklich gut, auch wenn ein Klebestreifen eigentlich nie genügt. Klebestreifen sind aus? Eher könnte ich ohne Strom überleben!

Fuselbürste und Waschbälle – für Hundehaare vielleicht nicht das Richtige

Beim Einsatz von Fuselbürste und Waschbällen bin ich eher weniger überzeugt. Zumindest, wenn es um das Entfernen von Hundehaare geht. Die Fuselbürste macht bei mir genau das, was ihr Name prophezeit: Sie entfernt Fuseln. Gegen Hundehaare setzt sie sich bei mir nicht durch, kommt aber vielleicht auch auf die Haare an.

Waschbälle gegen Hundehaare

Ähnlich geht es mir mit den Waschbällen. Die werden einfach mit in die Waschmaschine gegeben, und sollen dann alle Haare „aufsammeln“. Natürlich findet sich das ein oder andere Haar nach dem Waschgang in den Waschbällen wieder. Ich habe aber eher den Eindruck, dass es meine langen Haare sind. Vielleicht also geeignet, wenn du Hunde mit langen Haaren hast. Shaes kurze Haare hält das definitiv nicht davon ab, meine Kleidung zu besetzen.

Hundehaare aus dem Auto entfernen – so geht es!

Hundehaare aus dem Auto entfernen - mit dem Magischen ReinigerHundehaare im Auto lassen sich am besten ebenfalls mit dem Staubsauger entfernen. Ich mache das in der Waschanlage mit Industriesauger – da ist natürlich ordentlich Power hinter – und bin super zufrieden. Allerdings gehöre ich nicht zu den Menschen, die der Waschanlage wöchentlich einen Besuch abstatten. Das wird mir besonders dann unangenehm, wenn ich unerwartet einen Mitfahrer habe. Erkennt ja schließlich nicht jeder den Mops Glitzer als solchen.

Aus diesem Grund habe ich im Auto immer den Magischen Reiniger dabei. Mit diesem Wundergerät kann ich schnell zwischendurch die Hundehaare vom Autositz entfernen, ohne dass ein Staubsauer nötig ist. Der Magische Reiniger ist eine Art Abzieher mit Gummiüberzug. Einfach den Autositz damit abziehen und die Hundehaare werden schön zusammen gekehrt.

Hundehaare überall? So beugst du vor!

Das Entfernen der Hundehaare aus Auto oder Wohnung ist eine echte Fleißarbeit. Ich versuche es mir daher so einfach wie möglich zu machen. Aus diesem Grund habe ich mittlerweile fast ebenso viele Fleece Decken wie Schuhe – und das soll als Frau schon was heißen.

Egal ob Auto oder Sofa, es wird alles mit Fleece Decken abgedeckt. Die können schnell und einfach ausgewechselt und in die Waschmaschine geworfen werden, und schon sieht alles nur noch halb so sehr nach Hund aus und ist auch für den Nicht-Hundefreund (das es sowas überhaupt gibt) tragbar. Der Vorteil ist natürlich, dass die Polster nicht nur vor Haaren geschützt sind, sondern auch vor anderen Schweinereien, die die kleinen Fellnasen von Draußen mit reinbringen. Das Praktische an Fleece Decken: Sie sind unkompliziert in der Reinigung und kommen schon fast trocken wieder aus der Waschmaschine.

Hundehaare müssen draußen bleiben

Es ist dir vermutlich klar, aber ich sag es dennoch: Alle Haare, die gar nicht erst mit ins Haus oder Auto kommen, kann dein Hund dort auch nicht verlieren. Daher bürste ich meine beiden Vierbeiner ausschließlich draußen. Ein paar Hundehaare weniger, die es zu beseitigen gilt.

Natürlich gibt es noch viele andere Werkzeuge, die dir beim Entfernen der Hundehaare behilflich sein können. Ich bin mit den Vorhandenen sehr zufrieden, werde aber bei Gelegenheit gerne weitere Hilfsmittel ausprobieren und euch davon berichten!

 

No Comments :

Schreibe einen Kommentar :

* Your email address will not be published.

* Your email address will not be published.